Bild

1. O-beck-Open beim TCO kam sehr gut an!

 

 

Die Turnierleitung Nicole Hartjen und Patrick Kück zeigte sich im Anschluss des Turnierverlaufes mehr als zufrieden: "Bei den ersten Obeck-Open hatten wir einen reibungslosen Verlauf. Darauf lässt sich aufbauen. Der Dank natürlich an die fleißigen Helfer am Platz, die für unsere Gäste die Plätze hergerichtet oder für das leibliche Wohl mit selbstgemachten Kuchen & Salaten gesorgt haben. Aber auch ein besonderes Dankeschön an die vielen Sponsoren, die tolle Preise ermöglicht haben!" so Kück.

 

Das Turnier des TCO endete mit sieben Siegerinnen und Siegern, worunter sich drei Lokalmatadoren befanden. Bei den Damen 30 wurde in drei Vierergruppen gespielt und bei den Herren 30 in vier Vierergruppen (jeweils in den Leistungsklassen 17-23). Bei den Damen holten sich in den drei Gruppen Carola Zech (TC Osterholz-Scharmbeck), Silke Wülpern (TC Wilstedt) und Michaela Schmidt (TC BW Varrel) den Titel. Während Zech und Wülpern glatte Zweisatzsiege einfuhren, hatte Schmidt in ihrem Finale wesentlich mehr zu kämpfen, siegte aber nach verlorenem ersten Satz letztlich noch mit 3:6, 6:2, 10:2.

 

Im Herrenfeld setzten sich Jan Büchel (TC GW Hitzacker), Eik Scheller (TC Osterholz-Scharmbeck), Florian Zappe (TC Scharmbeckstotel) und Christian Lipp (SV Vorwärts Buschhausen) durch. Während Lipp in seinem Endspiel von einer Aufgabe im ersten Satz profitierte, siegten Büchel, Scheller und Zappe deutlich in zwei Durchgängen

 

Aufgrund der positiven Resonanz überlegen wir bereits jetzt für das kommende Jahr das Turnier um eine 40er-Altersklasse zu erweitern. „Es waren neben erfahrenden Spielern Neulinge am Start. Zu dem Teilnehmerfeld gehörten Spieler aus dem Umkreis, aber auch teilweise Spieler aus dem weiterem Umland, was sehr schön war“, resümierte Hartjen.

 

Hier findet ihr die Ausschreibung zu den 1. Obeck-Open!