Bild

2. Platz in der ersten H30 I-Saison...

 

Torsten Hartjen, Patrick Kück, Florian Kuschal und Eik Scheller - das ist die neu formierte erste Herren 30-Mannschaft, die in der Sommersaison 2017 in der Bezirksklasse an den Start ging. Etwas knapp besetzt konnten wir aber zum Glück im Spiel gegen Ottersberg auf die Hilfe von Sascha Jäckel und gegen Buschhausen von Tobias Jülke zählen. Zwei knappe Niederlagen (2x 2:4) bescherte uns einen zweiten Platz in der Tabelle.

 

Im ersten Spiel auswärts gegen Bremervörde stand am Ende ein 6:0 Auswärtssieg zu Buche und damit verbunden, die Tabellenführung. Das nächste Spiel war dann ein weiteres Auswärtsspiel gegen den Ottersberger TC, welches am Ende nur vom Ergebnis deutlich mit 5:1 gewonnen wurde. Die ersten drei Einzel wurden allesamt erst im 3. Satz gewonnen. Auch das zweite Doppel mit Eik/Sascha entschied sich erst im 3. Satz, aber leider für die Ottersberger.

 

So sehr wir uns über das erste Heimspiel gefreut haben, umso trauriger waren wir am Ende über eine enge 2:4 Niederlage. Sowohl Torsten im Einzel als auch Torsten/Florian im Doppel mussten sich leider beide Male im 3. Satz geschlagen geben. Die beiden Ehrenpunkte holten Paddy an drei und Paddy/Eik im zweiten Doppel.

 

Nächstes Spiel neues Glück? Es war am Ende auf jeden Fall ein sehr enges Heimspiel gegen die Truppe aus Hemmoor. 4:2 gewonnen und nach einem gefühlten 3 Stunden Doppel mit Florian/Eik gab’s das verdiente „Siegerbier“ direkt auf dem Platz.

 

Im Spitzenspiel und Nachbarschaftsderby gegen Buschhausen ging es dann um die letzte Chance noch um Platz 1 in der Liga mitreden zu dürfen. Die Einzel 1 und 2 gingen recht deutlich verloren. Nur Paddy und der stark aufspielende Tobi holten die Punkte zum zwischenzeitlichen 2:2. Leider gingen die Doppel verloren und somit war die Niederlage und der Aufstieg besiegelt.

 

Im letzten Spiel gegen den TSV Blender auf unserer Anlage wurden die Einzel 1, 2 und 4 wurde erst im Matchtiebreak entschieden - Stand: 2:2. Torsten/Florian konnten ihr erstes Doppel recht deutlich gewinnen und so warteten alle auf Paddy/Eik, die ihre Gegner erst im alles entscheidenen Matchtiebreak mit 10:7 schlagen konnten. Der 4:2 Sieg und der damit verbundene zweite Platz war geschafft. Beim Grillen und dem ein oder anderen Kaltgetränk wurde noch ausgiebig gefeiert.

 

Am Ende waren wir mit der Saison zufrieden und hoffen nun auf einen eventuellen Aufstieg als Liga-Zweiter.